"The Wall": Weniger Barrieren, mehr Natur!

Riesige Mauern versperren PassantInnen in Zürich/CH, Wien/A, München/D, Ljubljana/SL, Mailand/I und Lyon/F den Durchgang. Sie verdeutlichen, wie es Tieren ergeht, wenn Strassen und Siedlungen ihre Wanderwege zerschneiden. Mit der Aktion „The Wall“ demonstriert die „Initiative Ökologisches Kontinuum“ am 20. Oktober und 19. November 2010, wie wichtig verbundene Lebensräume für das Überleben vieler Tier- und Pflanzenarten sind.

© Initiative Ökologische Kontinuum
© Initiative Ökologische Kontinuum

Die Aktion war ein grosser Erfolg und hat viel Medienecho ausgelöst. Hier können Sie sich die Medienbeiträge aus dem deutschsprachigen Raum anschauen:

Österreich

Deutschland

Schweiz

Die Mauern sind durch Tiersilhouetten begehbar und mit Informationen über die Lebensraumvernetzung versehen. Sie können nach dem Event von Interessierten ausgeliehen werden. Hier finden Sie weitere Informationen.

Nutzen Sie die Mauer bei Ihrem Anlass

Sie planen eine Veranstaltung, bei der Sie auf die Zerschneidung von Lebensräumen aufmerksam machen möchten? Gerne können Sie bei uns eine der sechs Mauern ausleihen, um sie an Ihren Veranstaltungen zu verwenden. Mehr Infos

Medienunterlagen

Die Medienmitteilung zu "The Wall" in München, Zürich und Wien sowie Bilder in Druckqualität können Sie sich hier herunterladen.

Fotos

© Matjaž DovečarSchauen Sie sich das Fotoalbum mit den Mauern in Ljubljana, Mailand, München, Zürich, Wien und Lyon an.

 

 

 

Good Practice Beispiele

wwfeinsatzengadinMINIcYannikAndrea.jpgHier können Sie sich vorbildliche Beispiele der Umsetzung von Vernetzungsmassnahmen aus verschiedenen Alpenländern anschauen. Beschreibungen der Projekte sind auf Englisch sowohl als auch in der jeweiligen Landessprache vorhanden.

Interviews

Was sagen die Akteure und die Experten zum Thema Lebensraumvernetzung in den Alpen? Wie reagieren die Passanten auf die Mauer beim "The Wall" Event? Schauen Sie sich die Video-Interviews an!